Umgebung

Kevelaer

Gnadenkapelle in Kevelaer

Gnadenkapelle in Kevelaer

Der Zeltplatz Anna Fleuth liegt in der kleinen Ortschaft Winnekendonk nahe des niederrheinischen Marien-Wallfahrtsortes Kevelaer (Entfernung etwa 3 km). Ein Heiligenbildchen das Maria, die Trösterin der Betrübten, mit dem kleinen Jesus auf dem Arm zeigt, ist der Hauptgrund für jährlich etwa 800.000 Menschen nach Kevelaer zu pilgern. Viele Geschichten ranken sich um diesen Ort an dem sich nachweislich mehrere Spontanheilungen zugetragen haben. Ein weiterer Grund für viele Menschen nach Kevelaerer zu kommen, liegt in dem besonderen Flair der Innenstadt. Im historischen Stadtkern säumen Cafés und Gasthäuser die Straßen und Gassen und laden bei Speis und Trank zum Einkehren und Verweilen ein. Im Zentrum liegt der Kapellenplatz mit Gnadenkapelle, Kerzenkapelle, Priesterhaus und Basilika. Von Mai bis Oktober bevölkern zahlreiche Pilger diesen Ort und die vielfältigen Wallfahrten und Prozessionen füllen den Platz mit Leben und buntem Treiben.

Darüber hinaus ist Kevelaer für sein Kunsthandwerk über die Grenzen hinaus bekannt. Gold- und Silberschmiede, Glasmalerei, Bildhauerei, Orgel- und Zupfinstrumentenbau sind nur einige der hier ansässigen Handwerke. Wer einfach nur ausgiebig shoppen möchte, findet die Möglichkeit dazu in den Boutiquen und Einzelhandelläden der Fußgängerzonen auf Bahn-, Busman-und Hauptstraße.

Ländliche Idylle

Niersstraße Kevelaer

Niersstraße Kevelaer

Die Umgebung von Kevelaer ist stark landwirtschaftlich geprägt. Kleine Dörfer, alte Gehöfte, weite Felder, immer wieder vereinzelte Waldabschnitte sowie eine Vielzahl kleinerer Flüsse verleihen der Region ihren typischen und liebenswerten Charakter. Die kleinen Ortschaften liegen dabei oft nur wenige Kilometer auseinander und haben in der Regel einen alten Ortskern mit historischen Bauwerken, Marktplätzen und natürlich einer Dorfkirche. Den Kirchturm eines Dorfes kann man am Niederrhein meist schon von weitem sehen. Jeden Freitag findet auf dem Alten Markt in Winnekendonk (Entfernung etwa 700m) ein niederrheinischer Bauernmarkt statt. Landwirtschaftliche Produkte der Region aus konventioneller und biologischer Landwirtschaft werden hier ebenso angeboten wie Kaffee und selbstgemachter Kuchen. Daneben gibt es in Winnekendonk Lebensmittelläden zur Selbstversorgung, Gaststätten, eine Apotheke, Banken und Ärzte.

Natur bewundern

Hochseilgarten

Hochseilgarten

Wie der Name bereits verrät liegt der Zeltplatz an der Fleuth, genauer gesagt an der Issumer Fleuth. Dieses kleine Flüsschen entspringt bei Issum und mündet etwa 500 Meter hinter unserem Grundstück in die Niers. Zwischen Issum, Geldern und Kapellen liegt das Naturschutzgebiet Fleuthkuhlen. Durch bäuerlichen Torfabbau im 18. und 19. Jahrhundert sind hier Seen, Tümpel und Verlandungszonen entstanden, die heute einer Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bieten. Die Niers mit ihren verschiedenen Altarmen ist der größte Fluss der Region. Sie entspringt in Kukum bei Erkelenz und mündet bei Gennep in die Maas. Seit 2009 kann der gesamte Flussverlauf mit dem Fahrrad auf dem Niersradwanderweg erkundet werden.

Die Grenze ist nicht weit

Radweg R8 Anna Fleuth

Radweg R8 Anna Fleuth

Eine weitere Besonderheit der Region liegt in der Nähe zu den Niederlanden. Nicht weit entfernt verläuft die Grenze und im Nu erreicht man die Maas und den Naturpark Maasduinen. Hierbei handelt es sich um ein weitläufiges Dünen-Gebiet, dass sich durch seine vielfältige Flora und Fauna auszeichnet. Ein Besuch im `Pannekokenhaus´ oder eine deftige `fritjes special´ mit holländischer `frikandel´ stärken den Radler für die Rückfahrt. Der Orientierung dient ein gut ausgeschildertes, grenzübergreifendes Radwegenetz.

Ausgewiesene Radrouten um Kevelaer

Mehrere ausgewiesene Radrouten verlaufen in unmittelbarer Nähe des Zeltplatzes Anna Fleuth. Wer auf diesen mit dem Fahrrad unterweg ist, findet bei uns eine günstige Übernachtungsmöglichkeit auf Feldbetten oder im eigenen Zelt.

NiederRheinroute:  Die Verbindungsstrecke Nr. 15 zwischen Uedem und Kevelaer führt Sie bei Winnekendonk direkt an unserem Zeltplatz vorbei.

2-Länder-Route: Zwischen Sonsbeck und Geldern verläuft die Route 1,5 km östlich von Winnekendonk. Nutzen Sie die Nähe und besuchen Sie uns und den Wallfahrtsort Kevelaer.

Herrensitzroute: Die durch ein Knotenpunkt-System ausgeschilderte Herrensitzroute führt Sie auch durch Kevelaer. Um den Zeltplatz Anna Fleuth zu erreichen, müssen Sie die Route zwar verlassen, das Kevelaerer Donkenland ist aber immer einen Umweg wert. Die genaue Lage unseres Zeltplatzes können Sie hier sehen und ein Reisetagebuch zum Einstimmen auf die Route hat einer unsere Gäste hier online gestellt.

Niers-Radwanderweg: Der Niers-Radwanderweg führt nach Kevelaer und Sie haben an der Kreuzung Rheinstraße schließlich die Möglichkeit Richtung Innenstadt zu fahren. In entgegengesetzter Richtung erreichen Sie in 2,9 km Winnekendonk über die Kevelaerer Straße. Viel schöner ist in dieser Richtung jedoch der Weg über den Schravelener Niersweg, der hinter Schravelen rechts abbiegt (am Kunst Café Event). Der Wanderweg A1 und der Verbindungsweg Nr. 15 der Niederrheinroute weisen Ihnen den Weg. Sie erreichen den Zeltplatz nach etwa 2,5 km.

Radwanderweg R8: Auf manchen Karten ist er noch zu finden, der Radweg R8 von Bergen (NL) nach Schermbeck. Auch dieser Weg führt direkt am Zeltplatz vorbei und ist teilweise noch ausgeschildert.

Maas-Niederheinpfad: Neue Wanderroute (342 km), die direkt am Zeltplatz vorbeiführt! Infos und Karte hier.

Informationen zu den ausgewiesenen Radwegen finden Sie auch auf den Seiten von Niederrhein Tourismus und einen NRW Radroutenplaner bietet der ADFC hier an.